Nicht nur die Malerei hat mich recht früh fasziniert. Ich habe schon immer gerne Fotos gemacht. Anfangs analog, allerdings bereits da mit einer Spiegelreflexkamera. Zudem habe ich die Fotos dannauchselbst belichtet und entwickelt (Rotlichtkammer, Flüssigkeitsbäder usw.).
Dadurch, dass ich mich beim Abmalen von Fotos immer an Urheberrechte halten und mir die Genehmigungen zum Abmalen einholen muss, hat es sich ergeben, dass ich dann einfach meine Fotovorlagen selbst mache.

Allerdings nicht nur das, denn ab Januar 2019 biete ich Fotoshootings von Mensch und Tier auch als eigenständige Leistung an (Outdoor oder bei Ihnen zu Hause oder in meinem „Mini-Studio“ für kleiner Tiere und Kinder).
Meine Fotos sollen authentisch, natürlich und auch emotional sein, worauf ich auch bei der Nachbearbeitung achte. 

Ich arbeite mit einer Nikon D750 - DSLR/Vollformatkamera und 3 verschiedenen Objektiven dafür. Selbstverständlich auch mit Bearbeitungsprogrammen, da kein Bild unbearbeitet an den Kunden raus geht.         

Wenn Sie Fotos haben möchten oder Fragen haben, nutzen Sie bei Interesse bitte den Button „Shootinganfrage senden“. Gemeinsam finden wir einen passenden Termin und vereinbaren ggfs noch einen Ausweichtermin, da das Wetter ja bekanntlich seinen eigenen Willen hat. Ideal ist jedoch immer das Licht der ersten und letzten Stunde. Heißt morgens nach Sonnenaufgang oder vor Sonnenuntergang.

Einen passenden Vertrag, welcher Kosten und Nutzungsrechte regelt, sende ich im Anschluss zu. Er sollte ausgefüllt und unterschrieben zum Shooting mitgebracht werden.

Die Zahlung wird nach Einsehen und Auswählen der Fotos fällig. Die Auswahl treffen Sie in einer Onlinegalerie, nachdem ich die Unsauberen/Unscharfen aussortiert habe.
Danach beginnt dann meine Bearbeitung.

Preise und Leistung



Das Angebot bezieht sich auf die private Nutzung. Für eine kommerzielle Nutzung werden dieser entsprechend noch weitere Kosten fällig.


Was man dafür bekommt:

  1. Ein Vorgespräch darüber, was Sie sich vorgestellt haben. Welches Tier fotografiert werden soll.
  2. Ein Shooting, welches etwa 1-2 Std. dauert. Länger bietet sich bei Tieren nicht an, da irgendwann die Mitmachbereitschaft nachlässt. Bei einigen Tieren geht’s auch schneller, andere brauchen länger. Ich gehe aber mit viel Ruhe und Geduld vor, das ist mir wichtig, damit sich jeder wohlfühlen kann und keinen Stress hat. Die Zeit ist nur ein grober Richtwert. Ich stehe sicherlich nicht mit der Stoppuhr daneben.
  3. Bearbeitete Fotos auf einem USB Stick im JPEG-Format, davon eins ausgedruckt auf Fotopapier im Format 20x30 cm. Der Stick darf dann natürlich auch behalten werden.
  4. Möchten Sie gerne noch weitere Bilder des Shootings haben, bekommen Sie diese für je 14 € extra. Selbstverständlich dann auch in bearbeiteter Version. 
  5. Anfahrt ist im Grundpreis bei bis zu 25 km enthalten. Darüber hinaus berechne ich noch einen kleinen Anteil an Fahrtkosten.
  6. Wenn Sie Fragen dazu haben, können Sie mich gerne kontaktieren.



Was darf‘s denn sein?
Sie haben die Wahl zwischen 3 Paketen

Paket S 
Grundpreis 65 €
6 bearbeitete Fotos auf einem USB-Stick
6 Bilder als Print auf 13x18cm
Ein Print auf 20x30cm

Paket M
Grundpreis 105 €
10 bearbeitete Fotos auf einem USB-Stick
10 Bilder als Print auf 13x18cm
Ein Print auf 20x30cm

Paket L
Grundpreis 155 €
15 bearbeitete Fotos auf einem USB-Stick
15 Bilder als Print auf 13x18cm
Ein Print auf 20x30cm


Und Nein, zwei oder mehr Tiere kosten nicht mehr. Allerdings empfiehlt es sich, in dem Fall gleich ein größeres Paket zu buchen.
Auch dürfen Sie natürlich mit aufs Bild, wenn Sie mögen. 

...wenn das Wetter doch mal allzu ungemütlich ist:
Für Indoor-Fotos habe ich passende Softboxen, damit die richtige Beleuchtung garantiert ist. Auch andere Lampensysteme mit Akkubetrieb habe ich.
Ein „mobiles Studio“ ist dahingehend vorhanden, dass ich Hintergründe und ein transportables Hintergrundsystem habe. 
Gerne können Sie auch mit kleineren Tieren zu mir kommen und wir nutzen mein Atelier, welches gleichzeitig Platz für ein Fotostudio bietet. 




Zubehör/Requisiten 

Hierauf möchte ich auch kurz eingehen.
Ich selbst möchte die Fotos so natürlich wie möglich halten, das bedeutet, dass ich auf den Einsatz von Requisiten weitgehend verzichte.
Kleinigkeiten auch hinsichtlich der Dekoration bei Themenshootings sind natürlich was anderes.
Wenn sonst etwas dabei sein sollte, dann bin ich für Dinge, die zum Tier gehören. Also z.B. die Lieblingsdecke, das Lieblingshalsband/-tuch/-geschirr, das Lieblingsspielzeug ... all die Dinge, die vielleicht schon immer irgendwie dazu gehören. Es sollte das Tier nicht stressen und niemand sollte sich gezwungen oder unwohl fühlen. Das betrifft auch das Abverlangen von gewissen Dingen. Wenn z.B. der Hund vor einem gewissen Strauch nicht sitzen mag (weil es da vielleicht für ihn komisch riecht), dann muss er das nicht.
Grundkommandos sind natürlich super, aber keine Voraussetzung. Der Yorkie im Portfolio ist absolut ungehorsam (ist ja mein Hund, da darf man das sagen) und dennoch bekomme ich auch von diesem Jagdterrier sehr schöne Fotos hin. 
Es sollte für alle ein schönes Erlebnis mit tollen Ergebnissen werden.

Besuchen Sie auch meine Facebook-Seite:

www.facebook.com/AnneMoellerAuftragsmalerei


Oder auf Instagram unter moeller_malerei